Bericht zur Landesvorstandssitzung des SBB am 13.11.2019 in Dresden

13. November 2019

Das Tagungshotel Wyndham Garden in Dresden war Treffpunkt des Landesvorstandes zu seiner Herbsttagung, an welcher ich für unseren Verband teilnehmen durfte.

Die Veranstaltung begann mit einem Vortrag von Dr. Alexander Schrader und Alexander Konzack vom dbb vorsorgewerk, welche über aktuelle Aktionen und Exklusivvorteile der dbb vorteilswelt und des dbb vorsorgewerks berichteten. Im letzten Newsletter unseres Verbandes wurde bereits über die Möglichkeit des Gewinns eines Reisegutscheins in Höhe von 1.000,00 Euro im Rahmen der Mitgliederwerbung berichtet. Vom dbb wurde ermittelt, dass jedes Mitglied im Durchschnitt jährlich über 200,00 Euro durch die Nutzung der dbb vorteilswelt spart. Es lohnt sich also, dort immer einmal vorbeizuschauen, da auch regelmäßig neue Rabatte angeboten werden, welche teilweise zeitmäßig begrenzt sind.

Im Anschluss wurde durch die Landesvorsitzende Nannette Seidler auf die Notwendigkeit der Unterstützung durch die einzelnen Gewerkschaften hingewiesen. Beispielhaft sei der Tag der Sachsen, die Arbeit in den Kommissionen, der Tag der offenen Tür an der Hochschule Meißen (FH) und die Arbeit in den Querschnittsvertretungen genannt. Eine Bearbeitung dieser und weiterer Themenfelder kann der SBB nicht allein bewältigen. Hier sind die Mitgliedsgewerkschaften bzw. ihre jeweiligen Mitglieder gefragt. Wer also Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich jederzeit bei uns melden und wir werden gemeinsam etwas Passendes finden.

Weiter ging es mit den Tätigkeitsberichten der Landesleitung, der Querschnittsvertretungen sowie der Grundsatz- und Fachkommissionen. Hier muss zusammengefasst gesagt werden, dass wieder sehr viele Termine wahrgenommen und vielfältigste Aufgaben bearbeitet wurden.

Nach der Mittagspause stand die Wahl eines neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden auf der Tagesordnung.  Zur Wahl stellte sich Imre Bösze von der DVG (Deutsche Verwaltungs-Gewerkschaft), welcher mit großer Mehrheit von den anwesenden Wahlberechtigten bestätigt wurde. Wir gratulieren zur gewonnenen Wahl und wünschen viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben.

Zum Abschluss wurde die erste Fassung des Veranstaltungskalenders des SBB für das Jahr 2020 vorgestellt. Wesentlichste Neuerung ist, dass ab dem Jahr 2020 nur noch zwei Landesvorstandssitzungen stattfinden werden. Bei Bedarf kann natürlich jederzeit eine zusätzliche Sitzung einberufen werden.

Für Nutzer der sozialen Medien kann noch erwähnt werden, dass der SBB nunmehr auf Instagram zu finden ist: www.instagram.com/sbb_dbb_sachsen/. Eine Facebook-Präsenz ist aktuell noch in Arbeit.

Nach einer interessanten sowie informativen Sitzung durften die Teilnehmer am Nachmittag wieder Richtung Heimat aufbrechen.

 

Der letzte Bericht zur Landesvorstandssitzung endete mit dem Satz:

„Die nächste Landesvorstandssitzung wird wegen der anstehenden Landtagswahlen in Sachsen mit Spannung erwartet…“

Aufgrund der derzeitigen politischen Lage endet dieser Bericht fast wortgleich.

Die nächste Landesvorstandssitzung wird wegen der aktuell laufenden Koalitions-verhandlungen in Sachsen mit Spannung erwartet…

 

Sandro Lohse

Unsere Partner