Der Vorstand

  • Tanja Grundmann © VSR
  • Tanja Grundmann

    Vorsitzende

    Rechtsschutzbeauftragte; Ansprechpartnerin für die Pebb§y- und die Statistikgruppe

    vorsitzender(at)bdr-vsr.de

    Wir Rechtspfleger üben einen der facettenreichsten und interessantesten Berufe in der Justiz aus. Uns wurden im Laufe der Jahre zahlreiche, verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, die einen unmittelbaren Einfluss auf die Bürger haben, die mit uns in Kontakt kommen. Trotzdem liegt der Fokus der Entscheidungsträger, aber auch in der öffentlichen Wahrnehmung, meist auf der Richterschaft und dem Justizvollzug. Ich möchte mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass wir die Aufmerksamkeit und Anerkennung bekommen, die unser Berufsstand verdient. Um dies zu erreichen und um unsere Interessen an den Stellen anzubringen, wo die Entscheidungen getroffen werden, brauchen wir einen starken Verband. Hierfür möchte ich eintreten. Für uns.

  • Chris Zenner © VSR
  • Chris Zenner

    Geschäftsführer
    geschaeftsfuehrer(at)bdr-vsr.de

    Ich selber bin bereits seit meiner Studienzeit Verbandsmitglied. Ich habe schon immer interessiert politische Entwicklungen, Reformvorhaben und Veränderungen in der Gesellschaft, aber auch in der Justiz verfolgt - der Blick über den Tellerrand ist für mich absolut wichtig. Gerade in den kommenden Jahren liegen zahlreiche Herausforderungen vor uns, die wir aktiv mitgestalten sollten: die Digitalisierung der Gesellschaft und damit auch er Justiz; die Altersstruktur und die Nachwuchsgewinnung in der sächsischen Justiz; die veränderte Einstellung zum Wert der eigenen Arbeit und zu Erwartungen an den Arbeitgeber bei der jungen Generation sind gerade nur einige Beispiele von vielen Themen, die mir dazu gerade einfallen wollen. Ich bin überzeugt davon, dass es für uns als Berufsstand wichtig ist, für unsere Belange und Interessen einzustehen - wenn wir nicht für uns selber kämpfen, dann können wir keine Verbesserungen erwarten.

    Genau aus diesen Gründen freue ich mich besonders, mich nun auch selbst aktiv für die Belange der Rechtspfleger in diesen Bereichen einbringen zu können.

  • Michaela Schaffrath © Thomas Wolf
  • Michaela Schaffrath

    Schatzmeisterin

    Ansprechpartnerin für die Verteilung der Rechtspfleger- und Studienhefte und des Rechtspflegerblattes; Datenschutzbeauftragte

    schatzmeister(at)bdr-vsr.de

    Erst kürzlich hat mich aus meinem Bekanntenkreis jemand gefragt, was ein Rechtspfleger denn eigentlich für Tätigkeiten ausübt. Diese Frage wurde mir schon öfter gestellt und spiegelt die Wahrnehmung unseres Berufsbildes in der Öffentlichkeit und damit auch der Politik wider. Und dabei gibt es in Sachsen ungefähr genauso viele Rechtspfleger wie Richter! Unsere Bekanntheit zu steigern und die Bedeutung von Rechtspflegern für eine funktionierende Justiz deutlicher zu machen ist Aufgabe des Verbandes, damit es uns gelingt, unser Interessen stärker durchzusetzen. Ich möchte mich im Vorstand engagieren, damit wir dieses Ziel erreichen!

  • Katharina Kreß © VSR
  • Katharina Kreß

    Öffentlichkeitsreferentin

    Ansprechpartnerin für Kooperationspartner, Jugendbeauftragte

    oeffentlichkeitsreferent(at)bdr-vsr.de

    Ich bin dem Verband Sächsischer Rechtspfleger e.V. bereits während meiner Studienzeit beigetreten, da für mich schon damals eine gemeinsame Interessenvertretung wichtig war. Vereint kann man einfach mehr erreichen! Mit meiner jetzigen Tätigkeit als Öffentlichkeitsreferent möchte ich mich nun mit neuen Ideen konstruktiv in die Vorstandsarbeit einbringen und nachhaltig an der Stärkung unseres Verbandes mitwirken. Es ist mir ein Anliegen, die Interessen von uns Rechtspflegern gegenüber dem Dienstherrn stärker hervorzuheben und unseren vielseitigen Beruf auch in der Öffentlichkeit präsenter zu machen.

  • Thomas Schneider © VSR
  • Thomas Schneider

    Schriftführer

    Seniorenbeauftragter; Ansprechpartner zum Thema "Robe", für die Pebb§y- und die Statistikgruppe

    schriftfuehrer(at)bdr-vsr.de

    Der Beruf des Rechtspflegers ist seit dem Bestehen der Rechtspflegerprüfung im Jahr 1995 mein Traumberuf, von dem ich zuvor nicht geträumt hatte. Deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit, mich für unsere Belange als Rechtspfleger zu engagieren. Unsere Verbandsarbeit gibt uns die Möglichkeit, über den Rand des Schreibtischs unserer täglichen Arbeit hinauszusehen und auf Entscheidungen im politischen Raum aus unserer Rechtspflegersicht Einfluss zu nehmen. Im Vorstand unseres Verbandes möchte ich dazu beitragen, unsere Interessen zu formulieren und an den entscheidenden Stellen zur Sprache zu bringen.

  • Sandro Lohse © VSR
  • Sandro Lohse

    Erweitertes Vorstandsmitglied

    Ansprechpartner für fachliche Stellungnahmen

    erweitertervorstand1(at)bdr-vsr.de

    Ich unterstütze mit meiner Vorstandstätigkeit die Verbandsarbeit, um die Belange der Rechtspfleger/-innen zu vertreten und zu verteidigen. Denn Aktion ist besser als Resignation!

    Die Möglichkeit zur fachlichen Stellungnahme zu einer geplanten Gesetzesänderung wird i. d. R. über unseren Newsletter bekannt gegeben. Hier kann jeder, der etwas beitragen möchte, sich konstruktiv einbringen. Es besteht die Möglichkeit, sich bereits im Vorfeld als Ansprechpartner für bestimmte Sachgebiete zu melden. Dazu einfach eine kurze Email an obige Adresse mit dem Hinweis auf die zutreffenden Themen übersenden.

Unsere Partner