Bericht zur Rechtspflegertagung des BDR vom 17.-19.11.2021 in Bad Boll

19. November 2021

Vom 17. bis 19. November 2021 fand in Bad Boll das Seminar „Justiz und Digitalisierung – Die E-Akte. Ein Kind lernt laufen“ der Ev. Akademie Bad Boll statt.

 

„Die Rechtspflegertagung in Bad Boll steht für eine fundierte fachliche und verbandstechnische Fortbildung und bietet die neuesten Entwicklungen in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern des Rechtspflegers und damit den berühmten `Blick über den Tellerrand`“.

Diese Überschrift entnahm ich dem Bericht aus dem Jahr 2018 – und kann sicher auch wieder in diesem Jahr Geltung finden.

Wurde 2018 noch mit Spannung und Neugier auf die elektronische Akte und den elektronischen Rechtsverkehr geschaut – sicher wurde diese damals als exotisch betrachtet - so lautet der Arbeitstitel in diesem Jahr: „Die eAkte. Ein Kind lernt laufen.“

Nach 3 Jahren sind wir also schon ein ganzes Stück vom Tellerrand weg und begleiten den Prozess des Laufenlernens.

Wie immer war die Fortbildung mit hochkarätigen Referenten aus Justiz und Wirtschaft besetzt, denen es trotz manchmal zugeschalteter Anwesenheit gelang, das Plenum zu fesseln und zu einer lebendigen Diskussion anzuregen.

Über 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, face-to-face und im 2G-Status, haben den Impulsvorträgen gelauscht, debattiert und einzelne spezielle Themen in Workshops vertieft.

Diese Ergebnisse wurde dann wieder im Plenum präsentiert, sodass jeder zumindest einen groben Einblick in Inhalte und Probleme, aber auch Lösungsansätze bekommen konnte.

Leider ist es im Rahmen dieses kurzen Berichtes unmöglich, alle Referenten, Themen oder gar den Stand der Einführung der eAkte in den unterschiedlichen Bundesländern wiederzugeben, aber ich glaube, der Freistaat Sachsen ist hier auf einem wirklich guten Weg, bei allen Verwerfungen, die sicher noch kommen werden.

Ich bin gespannt, wie das Thema in weiteren 3 Jahren lauten wird und kann jedem nur empfehlen, diese schon längst traditionelle Fortbildung – es gibt sie schon über 50 Jahre !!!! – zu besuchen. Und dies nicht nur wegen der Themen, sondern vor allem auch wegen der unvergleichlichen Chancen, Kolleginnen und Kollegen aus vielen Bundesländern zu treffen und so direkte Wahrheiten aus dem Justizalltag zu erfahren.

 

Lutz Sontag

Unsere Partner