Bericht zur Veranstaltung der dbb akademie zum Thema "Staatspolitik – Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst" am 14.05.2019 in Dresden

14. Mai 2019

Am 14. Mai 2019 fand die Veranstaltung "Staatspolitik – Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst" der dbb akademie im Dorint Hotel Dresden statt.

Zusätzlich zur Landesleitung des Sächsischen Beamtenbundes und Tarifunion (sbb) haben die Vertreter der Fachkommission Sicherheit des sbb, in der ich ein Mitglied bin, teilgenommen.

Neben der Festlegung von Aufgaben und Zielen der Fachkommission Sicherheit, vermittelte Rainer Wendt die Sichtweise des Deutschen Beamtenbundes (dbb) zur aktuellen Lage im Bereich Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Wir brauchen einen "Starken Staat", der für die Bürger sichtbar ist und sich vor Ort um deren Anliegen kümmert, sowie eine Nulltoleranzpolitik bei Übergriffen gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Die Aufgabe der Fachkommission Sicherheit ist es, die Interessen und Problemlagen aus 37 Mitgliedsgewerkschaften des sbb zusammenzuführen und in die richtigen Kanäle weiterzugeben. Es wurden verschiedene Präventionsmaßnahmen vorgestellt und besprochen. Weiterhin hatten wir Gelegenheit dieses Thema mit den Innenpolitischen Sprechern der CDU (Rico Anton) und der SPD (Albrecht Pallas) zu erörtern.

Dabei wurde wieder deutlich, dass in vielen Bereichen noch etwas zu tun ist. Also packen wir es an!

 

Mandy Zschach

Unsere Partner