Übergabe der Roben an die Rechtspfleger in Leipzig

07. Oktober 2019

Nachdem wir darüber berichteten, dass wir Rechtspfleger in Sachsen seit dem 1. Juli 2019 in allen zur Verhandlung oder zur Verkündung einer Entscheidung bestimmten Sitzungen Roben tragen dürfen,

hatten die Rechtspfleger beim Amtsgericht Leipzig den Vorteil, dass ihnen aus dem Modellversuch bereits einige Roben zur Verfügung standen. Sie konnten diese vom ersten Tage an nutzen.

Der Fokus des Modellversuches lag auf Zwangsversteigerungsverfahren und den in deren Rahmen stattfindenden Versteigerungsterminen. Nunmehr traten auch die Insolvenzverfahren mit den darin stattfindenden Gläubigerversammlungen hinzu. Die Rechtspfleger der Zwangsversteigerungs- und der Insolvenzabteilung beim Amtsgericht in Leipzig hatten sich dafür entschieden, die Roben in einem Pool zusammenzulegen und gemeinsam zu nutzen. Das ersparte dem Verband die Anschaffung etlicher Roben. Gleichwohl nutzten sie die Möglichkeit, auch für besonders große und besonders kleine Rechtspfleger zwei Roben zu bestellen. Diese konnten wir am 7. Oktober 2019 überreichen.

Den Kollegen in Leipzig wünschen wir viel Erfolg beim Verhandeln mit den Roben.

 

Thomas Schneider

Unsere Partner